Todesküste

Todesküste

22. Juni: La Coruña (E) – Camariñas (E) (64,3 sm)

Wir verlassen La Coruña und steuern nach Westen. Das Wahrzeichen der Stadt, der Leuchtturm „Torre de Hércules“ wurde bereits von den Römern 100 n. Ch. errichtet und weist auch heute noch den Schiffen den Weg in den Hafen.

DSC_5637_klein

Wir segeln entlang der „Costa da Morte“ (Todesküste), eine wilde Landschaft mit hohen spitzen Klippen, vorgelagerten Inseln und oft gefährlicher Brandung und erreichen gegen Abend das hübsche Fischerdorf Camariñas in der Ria de Camariñas. Heute mit Echolot, GPS, AIS und elektronischer Seekarte navigatorisch kein Problem, aber Hochachtung vor den Seeleuten früherer Zeiten, die hier – bei oft schlechter Sicht – nur mit dem Kompass und einfachen Hilfsmitten zurecht kommen mussten.

DSC_5649_klein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.