Am Ende der Welt

Am Ende der Welt

24. Juni: Camariñas (E) – Muros (E) (57,0 sm)

Wir umsegeln das Kap Finisterre, den westlichsten Punkt des europäischen Kontinents. Im Mittelalter vermutete man hier das Ende (lat. finis) der Erde (lat. terra). Für uns sieht das Kap heute einfach nur finster aus. Und wie an jedem Kap nimmt der Wind auch hier kräftig zu; gut, dass wir uns heute früh für ein Reff im Großsegel entschieden haben.

DSC_5722_kleinGegen Mittag klart es auf, und die Ansteuerung nach Muros entwickelt sich zu einem Matchrace, welches Shaula mit einer Bootslänge Vorsprung knapp vor Playmobil gewinnt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.